Therm-Service für Kraftwerke und Industrie GmbH | Weltweit unter den Besten bei Kraftwerksreinigung!

Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Branchenbegriffe und Abkürzungen erklärt, sowie eine Übersicht unserer gesamten Kernleistungen der S.I.S. Unternehmensgruppe.

A

aaRdT:
allgemeine anerkannte Regeln der Technik

Abbrucharbeiten:
Abbruch und Demontage von Maschinen, Anlagen und Gebäuden

Abluftreinigung:
Innenreinigung von raumlufttechnischen Abluftanlagen

Abschmierdienst:
schmieren, fetten und ölen von Anlagen und Maschinen aller Art

Abwasseraufbereitung:
Abwasser ist verunreinigtes Wasser aus Gewerbe- und Industriebetrieben, das vor der Einleitung in einen Wasserlauf gereinigt werden muss

AbwV:
Abwasserverordnung

AflA:
Ablagerung von industriellen und gewerblichen Abfällen

ARA:
Abwasserreinigungsanlagen

ArbStättV:
Arbeitstättenverordnung

AS-Arbeiten:
Abbruch- und Sanierungsarbeiten

ASI-Arbeiten:
Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten

ASR:
Arbeitstätten-Richtlinien

Auffang- / Speicher-/ Tankanlagen:
Reinigung, Überprüfung und Inspektion

B

Batterieservice:
Wiederaufladbare Batterien, landläufig Akkus genannt, speichern Strom. Um die Lebensdauer dieser Batterien zu verlängern und reibungslosen Prozessablauf zu gewährleisten, ist es sinnvoll regelmäßige Wartungen an Batterien durchzuführen

Bau-Abschlussreinigung:
nach Umbau und bei Neubau Baufeinreinigung

BDI:
Bundesverband der Deutschen Industrie

Behälterreinigung:
Innen- und Außenreinigung von Behältern aller Art

Beizung:
Als Beizung wird der Vorgang der chemischen Reinigung einer Neuanlage vor der ersten Inbetriebnahme bezeichnet. Das Beizen ist eine gängige Methode, eine klar definierte Oberfläche zu erlangen. Ziel einer Beizung ist es, durch den Einsatz geeigneter Chemikalien und optimaler Verfahrungstechnik einen klar definierten Reinheitsgrad des Systems bzw. eine saubere Oberfläche mit definierten Eigenschaften zu schaffen

BG:
Berufsgenossenschaft

BImSchG:
Bundes-Immissionsschutzgesetz

BImSchV:
Verordnung zur Durchführung des BImSchG

Brandsanierung:
Aufräum- und Reinigungsarbeiten an Maschinen, Anlagen und Gebäuden nach Brandschäden

C

CFM:
Chemical Fluid Management

Chemische Reinigung:
Als chemische Reinigung wird die Entfernung betriebsbedingter Beläge bezeichnet. Je nach Belagsstärke, Belagszusammensetzung, Werkstoffzustand und betrieblichen Belangen, muss der Betreiber von Wärmekraftwerken zwischen Reinigung und Neuberohrung wählen. Empfehlenswert ist die chemische Reinigung, wenn z.B. im Verdampfer, Überhitzer oder zwischen den Überhitzern Ablagerungen auftreten, die sich auf chemischen Weg entfernen lassen

CO2-Reinigung:
Reinigung von Formen, Walzen, Anlagen und Bereiche mit festanhaftendem Schmutz (Farbe, Produktionsrückstände etc.) mit Trockeneis

D

De- und Remontage:
Ab- und Wiederaufbau von Anlagen, Maschinen und Geräten, Dosierstationen/Dosieranlagen
Montage, Überwachung und Wartung von chemischen Stationen

DruckbehV:
Verordnung über Druckbehälter, Druckgasbehälter und Füllanlagen

Druckprüfung:
Druckprüfungen sind dann durchzuführen, wenn z.B. Kraftwerksanlagen neu errichtet und Großkessel oder Rohrleitungssysteme in Betrieb genommen werden. Dabei ist zu prüfen, ob diese Anlagen die den gesetzlichen Vorschriften entsprechenden Drücke aushalten

DVGW:
Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches: http://www.dvgw.de

E

E-Filtern, Luvos:
Überprüfung, Wartung, Reinigung und Reparatur von Filteranlagen

Entkalkung:
Warmwasserbereiter, Elektroboiler und Durchlauferhitzer, Rohrleitungssysteme

Entlacken:
Gitterroste von Lackierbetrieben, Gehänge

Entstaubungen:
Gebäude und Maschinen aller Art

Eisreinigung:
Reinigung von Formen, Walzen, Anlagen und Bereiche mit festanhaftendem Schmutz (Farbe, Produktionsrückstände etc.) mit Trockeneis

F

Facility Management:
technisches Gebäudemanagement

Fassadenreinigung:
Reinigung von Außenfassaden aller Art

Fensterreinigung und Glasreinigung:
Innenreinigung und Außenreinigung mit und ohne Rahmen

Filtermanagement:
Kontrolle, Reinigung, Wartung und Austausch von Filtern

Filterung/ Filtrierung:
Filteren von KSS (Kühlschmierstoffen) und Ölen auf vorgegebene Partikelgröße zur Standzeitverlängerung

Fluidmanagement:
Fluide sind flüssige Mittel, als Kühl- und Schmiermittel werden sie bei der Metallzerspannung und Metallumformung zum Kühlen und Schmieren verwendet. Mit ihrer Hilfe soll die Qualität der Produkte und Standzeit der Werkzeuge erhöht werden. Durch optimale Anwendung des Fluidmanagements können wesentliche Einsparungen erzielt werden. Die wesentlichen Aufgaben bei einer Optimierung sind Prüfung und Messung nach TRGS611, Beseitigung von Verschmutzungen oder Verunreinigungen in KSS und Hydrauliksystemen

FSI (Food and Safety Instruction):
Qualitäts- u. Hygienestandard in der Lebensmittelindustrie

G

Garagenanlagenreinigung:
Reinigung von Tief- und Hochgaragenanlagen und Garagen allgemein

Gebäudemanagement:
Hausmeisterdienst, Überwachung, Inspektion, Instandsetzung von haustechnischen Anlagen, Außenanlagenpflege, Kurierdienste

Gebäudereinigung:
Unterhaltsreinigung und Grundreinigung von privat, Büro und öffentl. Gebäuden

Gebäudetechnik:
Inspektion, Instandhaltung von haustechnischen Anlagen

Großküchenreinigung:
Reinigung der Kücheneinrichtungen und Abluftanlagen gemaß HACCP und DGHM

Grundstückspflege:
Arbeiten aller Art, Winterdienst

H

Hausmeisterdienst:
Überwachung, Reinigung, Pflege von Gebäuden und technischen Einrichtungen

Haustechnik:
Reinigung, Wartung, Reparatur von Elektroanlagen, Lüftungsanlagen und Beschlaganlagen

HACCP:
Hazard Analysis Critical Control Points, siehe: http://www.haccp.de

HBV-Anlagen:
Wassergefährdender Stoff

Heizungsanlagen:
Reinigung, Wartung und Instandhaltung von Heizung-, Lüftung-, Klima-, Sanitär- und Lichtanlagen

Hochdruckwasserstrahlen:
Hochdruckwasserstrahlen wird eingesetzt wo der Einsatz von Sand- oder Trockeneisstrahlung nicht möglich ist, z.B. zur Entlackung von Gitterrosten in Lackierereien oder zur Reinigung der rauchgasseitigen Installationen in Kraftwerken. Mit  Druck von bis zu 2.500 bar werden Verschmutzungen an Oberflächen beseitigt

Hydrauliköl:
Wechsel und Filterung auf gewünschte Partikelgröße zur Standzeitverlängerung

I

Industriereinigung:
Reinigung aller technischen Anlagen in Industrie und Kraftwerk

Inspektion:
Geräte, Maschinen und Anlagen, Gebäude aller Art

Instandhaltung:
Maschinen und Anlagen

K

Kehr- und Winterdienst:
Grundstückspflege, Schneeräumen

Kesselanlagen:
Reinigung, Wartung und Instandhaltung, Betreibermodell, Kesselwärter

Kindergartenreinigung und Schulhausreinigung:
Unterhaltsreinigung und Grundreinigung

Klimaanlagen:
Eine Klimaanlage ist eine Anlage zur Beeinflussung des Klimas in einem geschlossenen Raum. Wartungsbedarf besteht insbesondere bei Heizungselementen und Filterelementen, aber auch die Zu- und Abluftkanäle müssen nach der VDI 6022 gereinigt werden

Kondensatoren:
Reinigung und Wartung

Kraftwerks- und Industriebereich:
Reinigung, Wartung und Instandhaltung

Kühlmittel-, Ölwechsel- und Abschmierdienst:
Überwachung, Pflege und Wechsel von Kühlschmiermittel und Öl

KSS:
Kühlschmierstoff, Überwachung, Pflege und Wechsel

Kühlsysteme:
Überwachung, Pflege und Reinigung von Kühlsystemen

L

Lackieranlagenreinigung:
Lackstraßenreinigung und Roboterreinigung, Reinigung, Wartung und Instandhaltung

LCO:
Lebenszykluskosten

Leuchtschriftreinigung und Lampenreinigung:
Reinigung von Leuchtreklame und Lampen

Lichtanlagen:
Wartung, Instandhaltung und Reinigung

"Low Noise"- Gleitdruckblasverfahren:
Beizen und reinigen von Kraftwerkleitungen

Lufterhitzer/Luftvorwärmer:
Reinigung und Wartung

Lüftungsanlagen:
Wartung, Instandhaltung und Reinigung, innen/außen, Filterwechsel, Hygieneinspektion gemäß VDI 6022

LMHV:
Lebensmittelhygieneverordnung, siehe: http://www.lebensmittel.org

M

Markisenreinigung:
Reinigung von Markisen und Sonnenschutzanlagen aller Art

Maschinenreinigung:
Produktionsmaschinen, technische Anlagen, Schweißstraßen und Roboteranlagen,

(MTBR) Mean Time Between Repair:
Durchschnittliche Zeit zwischen zwei Instandsetzungen

(MTTR) Mean Time To Repair:
Durchschnittliche Ausfallzeit pro Instandhaltung

Membranfiltration:
Reinigung, Wartung und Betrieb

MTBF:
Durchschnittliche Laufzeit zwischen zwei Ausfällen

N

NEE:
Netto Anlageneffizienz

O

Ölentfernung:
Absaugen und Aufnehmen von Altöl und Schmierstoffen aller Art

Ölpflege:
Wechseln und filtern von Ölen auf vorgegebene Partikelgröße zur Standzeitverkürzung

P

Parkuhren:
Wartung und Instandhaltung

ppm:
Parts per million

Praxisreinigung und Büroreinigung:
Unterhaltsreinigung und Grundreinigung

Prozessanalyse Instandhaltung:
Bewerten, analysieren und optimieren von Instandhaltungsmaßnahmen oder Organisation

Prozessöfen:
Reinigung und Instandhaltung von Prozessöfen

Pumpaggregate:
Wartung, Instandhaltung und Reinigung

Pumpstationen:
Wartung, Instandhaltung und Reinigung

Q

QMD:
Qualitätsmanagement-System

R

Rauchgasseitige Kesselreinigung:
Reinigung der rauchgasführenden Anlagen, chemisch/mechanisch

Reinstraumreinigung:
Als Reinräume werden geschlossene Räume bezeichnet, die vor Kontaminierung geschützt sind. Dazu zählen Operationssäle in Krankenhäusern, Labors sowie Bereiche der Halbleiterfertigung und der Lebensmittelindustrie

Reparatur:
von Anlagen, Maschinen und Geräten aller Art

Roboterreinigung:
Reinigung von Fertigungsrobotern in der Industrie

Rohrleitungssysteme:
Spülen, Reinigen, Instandsetzung

RLT-Anlagen:
Raumlufttechnische Anlagen werden zur Be- und Entlüftung in Produktionsbetrieben und öffentlichen Gebäuden eingesetzt. Eine regelmäßige Reinigung besonders der Entlüftungsleitungen ist erforderlich

S

Sandstrahlen:
Sandstrahlen wird eingesetzt wo eine saubere Oberfläche mit einer definierten Rautiefe gewünscht ist, um Hafteigenschaften für nachfolgende Beschichtungen zu verbessern

Sanitäranlagen:
Wartung, Instandhaltung und Reinigung

Schaumreinigung:
Schaumreinigung kommt besonders in der Lebensmittelindustrie zum Einsatz. Der aufgetragene Reinigungsschaum löst die Verunreinigungen und wird danach abgespült

SdT:
Stand der Technik

Sporthallenreinigung:
Unterhalts- und Grundreinigung

Stickstoffreinigung:
Reinigung von Formen, Walzen, Anlagen und Bereichen mit festanhaftenden Schmutz durch Trockeneis

Speicheranlagen:
Reinigung, Überprüfung und Inspektion

T

Tankanlagen:
Reinigung, Überprüfung und Inspektion

TA Luft:
Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft, siehe:http://www.umwelt-online.de

Technische Reinigung:
Reinigung von Fertigungsanlagen und Prozessanlagen sowie Geräten und Maschinen

TGM:
Technisches Gebäudemanagement

Teppichbodenreinigung:
Reinigung von Teppichböden mit Pulver, Sprühextraktionsverfahren/ Thermopad-Verfahren

TRbF:
Technische Regeln für brennbare Flüssigkeiten

TRGS:
Technische Regeln für Gefahrenstoffe, siehe: http://umwelt-online.de

TrinkwV:
Trinkwasserverordnung, siehe: http://www.umwelt-online.de

Trockeneisstrahlen:
Trockeneis ist gefrorenes Kohlenstoffdioxid (CO²), das bei der Herstellung zu Trockeneispellets gepresst wird. Diese Pellets werden mit Druckluft auf die zu reinigenden Flächen gestrahlt. Verschmutzungen, Trennmittel, Beschichtungen und Lackreste werden durch die Temperaturen tief unter dem Gefrierpunkt und den kinetische Energie der Druckluft spröde und platzen ab

U

UVV:
Unfallverhütungsvorschriften

V

VAwS:
Landes-Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen u. über Fachbetriebe, siehe: http://umwelt-online.de

VDE:
Verband Deutscher Elektrotechniker

VDI:
Verein Deutscher Ingenieure http://www.vdi.de

VDI 6022:
Die Richtlinie enthält die allgemeinen hygienischen Anforderungen an eine raumlufttechnische Anlage http://www.lueftungsreinigung.de

VOB:
Verdingungsordnung für Bauleistungen

Ventilatoren:
Reinigung, auswuchten

W

Wartung:
Regelmäßige Überprüfung von Anlagen, Geräten u. Maschinen zum Funktionserhalt

WHG:
Wasserhaushaltsgesetz, Vorschrift zur Reinhaltung des Trinkwassers

Wasserhochdruck-Reinigung:
Reinigen von Gebäuden, Kläranlagen, Behälter, Gitterroste, Tanks und Betonsanierung bis 1000 bar

WGK:
Wassergefährdungsklasse, siehe: http://www.umweltbundesamt.de

Wärmetauscher-Reinigung:
Kraftwerk und Industrie